blue code background

Windows 10: Diese Hardware braucht ihr für maximale Sicherheit

Kurz nach dem Veröffentlichen des Fall-Creators-Update hat Microsoft Standards bekanntgegeben, die ein Windows-10-PC erfüllen sollte. Sind diese erfüllt, sollen wichtige Sicherheitsfunktionen genutzt werden können.

Microsoft veröffentlicht Definition für ein möglichst sicheres Windows 10

Ein aktueller Prozessor, UEFI 2.4 und am besten ein TPM-Chip: Neue Sicherheitsrichtlinien machen Systeme mit Windows-10-Fall-Creators-Update laut Microsoft erst sicher. Die Acht-Gigabyte-RAM-Regel kann jedoch etwa das eigene Surface Pro teils nicht einhalten.

Die meisten Systeme sollten von der Prozessorrichtlinie betroffen sein. Laut Microsoft sollten Systeme einen aktuellen Chip von Intel oder AMD nutzen. Für Intel-PCs bedeutet das: mindestens ein Core i3, i5, i7 oder i9 der siebten Generation Kaby Lake. Aber auch aktuelle Celerons, Atoms und Pentiums zählen dazu. Für AMD-Systeme gilt es, einen Prozessor der siebten Generation, beispielsweise Bristol Ridge, zu nutzen. Diese basieren auf einer Technik, die teilweise mehrere Jahre alt ist – allerdings optimiert. mehr…

Quelle: www.t3n.de